Calamondinorange / Calamansi

Die Calamondinorange ist auch unter dem Namen Calamansi bekannt. Jedoch gibt es für diese Zitrusfrucht noch zahlreiche andere Bezeichnungen. Man nennt sie Mini Mandarine oder Zwergorange und die botanische, lateinische Bezeichnung lauten Citrofortunella microcarpa, Citrus fortunella oder Citrus mitis.

Die Früchte gedeihen auf langsam wachsenden Bäumen, die eine maximale Größe von etwa 1,5 Meter bis 8 Meter erreichen. Die Blätter sind oval und abgerundet und duften herrlich. Auch die weißen Blüten verströmen einen angenehmen und süßlichen Duft. Diese Zitrusbäume blühen mehrmals im Jahr und bringen einen üppigen Fruchtstand hervor.

Die Herkunft der Calamondinorange

Die Calamansi, häufig auch Kalamansi geschrieben, stammt wie so viele Zitrusfrüchte ursprünglich aus China. Dort entstand sie als Hybridpflanze durch eine natürliche Kreuzung zwischen der herb bitteren Kumquat und der süßlichen Mandarine.

Die botanische Bezeichnung mitis bezieht sich auf die milde Säure der Zitrusfrucht.

Heute wird die Calamondinorange vor allem auf den Philippinen und im Asien angebaut. Auch in der Karibik ist die Calamansi sehr beliebt.

In tropischen und heißen Ländern schätzt man besonders den erfrischenden und leicht herben Geschmack des Zitrussaftes. Doch auch als Zierpflanze wird die Calamondinorange auch in unseren Regionen immer beliebter.

Verwendung der Calamondinorange


Die Kalamansi werden etwa Tischtennisball groß und können pur verspeist werden. Das bittere Aroma wirkt sehr erfrischend und belebend.

Auch der Saft dieser Zitrusfrüchte ist sehr beliebt. Häufig wird die Calamondinorange auch zu Marmelade und Gelee verarbeitet. Die Schale dient zum Würzen und Aromatisieren von Kuchen, Torten, Cremes, aber auch herzhaften Speisen.

Die Calamondinorange wird wegen ihrer angenehmen Balance zwischen Süße, Säure und Bitterstoffen sehr geschätzt. Zudem ist diese Zitrusfrucht auch reich an Vitamin C, Eisen, Kalzium und Phosphor.

Die Calamansi ist jedoch auch eine beliebte Zierpflanze und wird in unseren Breiten gerne in Kübeln angepflanzt. Diese Orangenbäumchen tragen sehr viele Früchte, die in kräftigem Orange leuchten.

Die Früchte bleiben auch nach abgeschlossener Reifung noch lange an den Ästen hängen und sorgen für einen optischen Hingucker.

Haltung und Pflege als Kübelpflanze

In unseren europäischen Breiten kann die Calamondinorange im April oder Mai ins Freie gestellt werden. In Kübeln kultiviert werden diese Zitrusbäumchen meist nur maximal 2 Meter hoch.

Diese Pflanze muss an einem frostfreien Ort überwintert werden. Die Calamondinorange ist eine der wenigen Zitruspflanzen, die auch direkt in der Wohnung überwintert werden kann.

Sie eignet sich jedoch auch ganzjährig als reine Indoor-Pflanze. Hier sorgt Sie für farbige Kleckse in lichtdurchfluteten Wintergärten oder hellen Wohnräumen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *