Sind Zitronenmelisse & Zitronenbaum giftig für Katzen?

Sowohl Zitronenmelisse, als auch der Zitronenbaum sind Pflanzen, die du vielleicht gerne im Garten, oder sogar auf dem Fensterbrett stehen hast. Sowohl die Zitronenmelisse, als auch die Blätter der Zitronenbaums können zum Würzen, für Salate, für Tee und zum Aromatisieren verwendet werden. Doch wie sieht es aus, wenn eine Katze das Haus mitbewohnt?

Ist der Zitronenbaum im Garten giftig für meine Katze?

Sind Zitronenmelisse und Zitronenbaum giftig für Katzen, oder können die Pflanzen bedenkenlos am Fensterbrett stehenbleiben?

Mit diesen Themen werden wir uns in diesem Artikel näher beschäftigen und gehen darauf ein, ob du Zitronenmelisse oder Zitronenbaum lieber aus der Wohnung entfernen sollst.

Ist Zitronenmelisse giftig für Katzen?

Zitronenmelisse ist nicht giftig für deine Katze. Du kannst also auch in Zukunft deine Zitronenmelisse weiter im Garten stehen lassen, oder sie sogar am Fensterbrett ziehen.

Sind Zitronenbäume giftig für Katzen?

Auch das Zitronenbäumchen darf ruhig in der Wohnung oder am Balkon stehen bleiben, wenn von nun an eine Katze mit dir das Zuhause teilt. Denn der Zitronenbaum ist für Katzen absolut ungefährlich und nicht giftg.

Weiterlesen

Fructose-Gehalt einer Grapefruit

Fructose ist eine andere Bezeichnung für Fruchtzucker und jede Frucht, auch eine Grapefruit, enthält Fructose. Gerade in den letzten Jahren waren Low-Carb-Diäten sehr populär, bei welchen auch jegliche Früchte verboten waren, da diese ja Fruchtzucker enthalten würden.

Übersehen wurde hier jedoch, dass es sich bei Fructose um eine gesunde Art von Zucker handelt, der nicht mit dem weißen Haushaltszucker zu vergleichen ist. Dennoch müssen Menschen mit einer Fructose-Intoleranz aufpassen.

Wie viel Fructose in Grapefruits enthalten ist, und ob diese gesund oder ungesund ist, damit wollen wir uns in diesem Artikel näher beschäftigen. Weiterlesen

Zitrone gegen Kater

Zitronen mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin C sind absolut gesund und werden bei vielen kleineren und auch größeren Beschwerden eingesetzt. Bei Erkältungen greift man gerne zu frisch gepresstem, heißem Zitronensaft. Doch wie sieht es beim Kater aus?

Können auch hier Zitronen helfen? Damit wollen wir und in diesem Artikel etwas näher beschäftigen.

Helfen Zitronen gegen einen Kater?

Wer am Vortag so richtig gefeiert hat und am Morgen mit einem Brummschädel und eine flauen Magen aufwacht, der sehnt sich nach einem wirksamen Mittel, damit die Symptome so schnell als möglich verschwinden.

Und tatsächlich können hier Zitronen helfen. Nach einer durchzechten Nacht ist es wichtig, dass sie am nächsten Tag ausreichend trinken. Der Körper hat durch den Alkoholkonsum sehr viel Mineralstoffe verloren und dehydriert schnell. Also muss viel Flüssigkeit nachgefüllt werden.

Weiterlesen

Hilft Grapefruit tatsächlich bei der Fettverbrennung?

Grapefruit sind beliebte Zitrusfrüchte, die vor allem wegen des hohen Vitamin C Gehalts und wegen der figurfreundlichen Eigenschaften so beliebt sind. Jeder der schon einmal eine Diät gemacht hat, der durfte während dieser Diät garantiert auch diese Früchte mit ihrem süß-säuerlichen und bitteren Aroma genießen.

Doch was ist wirklich dran an Grapefruit als Schlankheitsfrucht? Inwiefern die Grapefruit die Fettverbrennung ankurbelt, wollen wir in diesem Artikel behandeln.

Kurbelt die Grapefruit die Fettverbrennung an?

Grapefruits kurbeln tatsächlich die Fettverbrennung an und sorgen dafür, dass du schneller abnimmst. Mit diesen gesunden und vitaminhaltigen Früchten purzeln die Kilos zwar nicht ganz von selbst, die Grapefruit aber unterstützt die Fettverbrennung sehr stark.

Verantwortlich dafür sind die in der Grapefruit enthaltenen Amine. Diese kurbeln die Fettverbrennung an, heizen dem Stoffwechsel ein und regen auch die Durchblutung an.

Zudem wird davon der Energieumsatz erhöht und die Kilos können so purzeln.

Regelmässiger Konsum von Grapefruits unterstützen die Fettverbrennung

Um die Wirkstoffe der Grapefruit am besten nutzen zu können, solltest du die Zitrusfrüchte immer nach dem Essen genießen und auch den Tag mit einer Grapefruit auf nüchternen Magen genießen.

Doch die Grapefruit wirkt noch auf eine andere Weise. Bereits der Duft der Grapefruit wirkt als natürlicher Appetit-Zügler. Wenn du Heißhunger auf Süßes hast, dann solltest du an einer Grapefruit riechen.

Alternativ bieten sich natürlich auch ätherische Öle an, die du in einer Duftlampe verbrennen kannst.

Japanische Studie bestätigt die Fettverbrennung

Diese Wirkung der Grapefruit wurde in einer Studie an der japanischen Universität in Osaka nachgewiesen. Hier wurden die Probanden dreimal pro Woche für 15 Minuten einem intensiven Grapefruit-Duft ausgesetzt. Bei diesen Probanden wurde das Hungerhormon Ghrelin unterdrückt und die Fettverbrennung angeregt.

Dadurch hatte die Probanden-Gruppe weniger Appetit und verlor merklich an Körpergewicht.

Wenn du gerade Diät machst und öfter unter Heißhunger-Attacken leidest, so könnte es dir helfen, wenn du dir immer einige Tropfen Grapefruit-Öl aufs Handgelenk träufelst und bei Bedarf daran schnupperst.

Inhaltsstoffe der Grapefruit

Die Grapefruit liefert viel Vitamin A, viele Vitamine der B-Gruppe, Kalium, Kalzium und Magnesium. Je nach Süße enthalten Grapefruits auf 100 Gramm auch nur zwischen 40 Kalorien und 50 Kalorien.

Es handelt sich also bei diesen Zitrusfrüchten um rundherum schlanke Früchtchen.

Wie soll man die Grapefruit am besten genießen?

Du kannst die Grapefruits pur essen. Schäle die Früchte gut und entferne die weiße Haut, denn diese kann sehr bitter sein. Du kannst die Früchte aber auch auspressen oder zum Smoothie verarbeiten.

Grapefruits schmecken auch klein geschnitten im Salat mit Nüssen, Datteln, Tomaten und Blattsalaten ganz hervorragend. Du kannst auch Grapefruitsaft als Marinade für deine Salate verwenden und den Saft der Früchte zum Abschmecken von Suppen und Saucen nutzen.

Diese schlanke Frucht ist absolut vielseitig, gesund und lecker.

Wirkung von Grapefruit auf Antibiotika

Grapefruit sind absolut gesunde Früchte. Eigentlich kann man damit nichts falsch machen. Eigentlich, denn es gibt Situationen, da sollte man den Genuss dieser an und für sich gesunden Zitrusfrüchte überdenken. Bei diesen Situationen handelt es sich um jene, wenn wegen einer Erkrankung Antibiotika oder andere Medikamente eingenommen werden müssen.

Wie es bei Grapefruits und Antibiotika aussieht, damit wollen wir uns in diesem Artikel etwas näher beschäftigen. Weiterlesen

Zitronen bei Fieber

Zitronen gelten allgemein als sehr gesund und gerne wird Zitronensaft bei kleinen Erkrankungen, Erkältungen und auch Fieber vorgeschlagen. Doch helfen Zitronen tatsächlich gegen Fieber?

Wie soll man diesen am besten anwenden und welche Hausmittel gibt es noch gegen Fieber? Mit diesem Thema wollen wir uns in diesem Artikel näher beschäftigen.

Kann Zitronensaft Fieber senken?

Ab etwa 38° Celsius Körpertemperatur spricht man bei einem erwachsenen Menschen von Fieber. Meist kommen Symptome wie Schlappheit, Appetitlosigkeit, Schüttelfrost, Müdigkeit und Schweißausbrüche hinzu.

Auch kann sich die Zunge belegt und trocken anfühlen. Die Stirn wird heiß, doch am besten sollten sie die Temperatur messen. Haben sie wirklich Fieber, sind Zitronen teilweise sogar eine bessere Hilfe als Medikamente, die meist nur die Symptome beseitigen.

Weiterlesen

Zitronen bei Durchfall

Zitronen sind wahre Vitamin C Pakete und gelten als sehr gesunde Früchte. Sie stärken unser Immunsystem und können bei vielen Krankheiten eingesetzt werden. Doch wie sieht es bei Zitronen bei Durchfall aus?

Helfen die gelben Vitamin C Bomben auch gegen lästige Verdauungsprobleme? Damit werden wir und in diesem Artikel näher befassen.

Sind Zitronen bei Durchfall ratsam?

Zitronen können auch bei Durchfall wunderbar eingesetzt werden. Aus Zitronensaft und lauwarmem Wasser können Sie sich ein tolles und schmackhaftes Elektrolytgetränk zaubern. Dieses versorgt sie bei Durchfall mit Mineralstoffen, Vitaminen und ausreichend Flüssigkeit.

Weiterlesen

Zitrone ins Auge gespritzt? Richtiges Vorgehen

Die Zitrone ist ein beliebtes Lebensmittel und wird sowohl zum Kochen, Würzen und auch für Getränke verwendet. Durch das Hantieren mit der Zitrone kann es immer wieder passieren, dass etwas Zitronensaft ins Auge spritzt.

Im ersten Moment brennt dies natürlich höllisch. Doch, was sollte man nun tun? Ist es gefährlich, wenn Zitronensaft ins Auge spritzt und kann man von Zitronensaft im Auge blind werden?

Mit diesem Thema wollen wir uns in diesem Artikel beschäftigen.

Kann man von Zitronensaft im Auge blind werden?

Nein, durch Zitronensaft im Auge kann man nicht blind werden. Bei Zitronensaft handelt es sich zwar um eine Säure. Diese ist jedoch viel zu schwach, um tatsächlich die Hornhaut des Auges anzugreifen.

Weiterlesen

Dürfen Hunde Zitronen essen?

Zitronen sind sehr gute Vitaminlieferanten und zählen für uns Menschen zu den gesunden Früchten. Zudem sind sie sehr erfrischend und gerade im Sommer schier unverzichtbar. Doch wie sieht es bei Hunden aus?

Dürfen auch Vierbeiner Zitronen fressen oder schadet die enthaltene Fruchtsäure den empfindlichen Mägen der Tiere? Mit diesen Fragen wollen wir uns in diesem Artikel näher befassen.

Dürfen Hunde Zitronen essen?

Im Prinzip dürfen Hunde Zitronen fressen. Wichtig ist jedoch, dass der Vierbeiner immer nur kleine Mengen dieser Früchte erhält. Meist aber würden die Tier auch ohnehin keine größeren Mengen an Zitronen fressen, da ihnen diese Früchte viel zu sauer sind.

Wenn deine Fellnase jedoch Zitronen mag, dann ist gegen ein kleines Stück ab und an nichts einzuwenden.

Weiterlesen