Orangensaft selber machen

Orangensaft frisch pressen und selber machen


Ein frisches Glas Orangensaft zum Frühstück ist für viele der perfekte Start in den Tag. Doch während mancher noch auf die fertigen Orangensäfte aus dem Supermarktregal zurückgreift, besinnen sich viele wieder auf die Natur und wollen ihren Orangensaft selber machen.

Von uns erfährst du nicht nur die gängigsten Methoden deinen Orangensaft richtig frisch zu pressen, sondern erhältst auch hilfreiche Tipps für eine hohe Saftausbeute.

Wie kann ich meinen Orangensaft selber machen und worauf sollte ich achten?

Obwohl mittlerweile viele Hersteller auf die Zugabe von Zucker und Zusatzstoffen verzichten, ist ein frisch gepresstes Glas Orangensaft geschmacklich oft nicht zu toppen. Um nun den Saft aus deinen Früchten zu pressen, hast du folgende Möglichkeiten:

1. Pressen mit der bloßen Hand
Wer keine Orangenpresse zur Hand hat, kann sich natürlich auch mit ganzer Manneskraft helfen. Allerdings bekommt man auf diese Weise bei Weitem nicht so viel Saft aus den Früchten heraus. Da lohnt durchaus die Investition in eine Presse, wenn man bedenkt, wie viel teurer Saft so oft im Müll landet.

Eine zweite Möglichkeit für mehr frischen Saft ist es, die Orange zu filetieren und das Fruchtfleisch durch ein Sieb in eine Schüssel oder ein großes Glas zu drücken. Das ist zwar etwas aufwendiger, aber wer seinen Orangensaft ohne Presse selber machen will, hat mit dieser Methode maximalen Erfolg.

2. manuelle Orangenpresse
Hier kannst du deinen frischen Orangensaft noch wie in alten Zeiten selber machen. Frucht halbieren, auf den Kegel drücken und hin und her drehen bis so gut wie kein Saft mehr im Fruchtfleisch steckt.

3. manuelle Zitruspresse mit Hebel
Auch manuell, aber dank physikalischer Reife mit Hebeldruck kinderleicht zu bedienen, sind diese Pressen. Gerade für einen häufigen Einsatz optimal, da auch die Saftausbeute wesentlich größer ist. Achte beim Kauf vor allem auf die Qualität. Eine leichte Reinigung, gute Standfestigkeit und eine optimale Saftausbeute haben ihren Preis. Hier lohnt es sich zu vergleichen!

4. elektrische Zitruspressen
Die elektrischen Pressen sind natürlich von der Bedienung her sehr bequem und funktionieren fast ohne Kraftaufwand, allerdings ist nicht gesagt, dass du hier mehr frischen Orangensaft aus deiner Frucht bekommst als bei einer guten manuellen Presse mit Hebel. Achte beim Kauf auch auf die Lautstärke des Gerätes und die Möglichkeit der Reinigung der Teile im Geschirrspüler.

Wie kann ich sichergehen, dass ich beim Pressen so viel Saft wie möglich aus der Orange heraushole?

Klar kann man sich einfach ein paar Orangen kaufen, pressen und den Rest in die Tonne werfen, getreu dem Motto: „Was wird, das wird“. Doch nicht nur aus Gründen des Sparens wäre es schade, wenn unnötig viel vom guten Saft im Fruchtfleisch stecken bleiben und auf dem Müll landen würde. Mit diesen 4 Tipps holst du möglichst alles aus deinen Orangen raus:

Tipp 1: reife Saftorangen kaufen
Bereits die Wahl der richtigen Orangen ist wichtig. Am besten zum Pressen eignen sich Früchte mit dünner Schale, diese sind zwar etwas kleiner, aber viel ergiebiger. Ein leichter Druck auf die Schale lässt beim Kauf bereits den Inhalt erahnen.

Tipp 2: Orangen unter sanftem Druck rollen
Wer die Orangen vor dem Pressen auf einer festen Unterlage unter leichtem Druck hin und her rollt, lockert das Fruchtfleisch und macht es leichter ihm den Saft zu entlocken.

Tipp 3: Orange für einige Sekunden in die Mikrowelle
Auch das soll helfen, das Fruchtfleisch durch die Wärme zu lockern. Hier reichen bereits wenige Sekunden aus.

Tipp 4: Orange in warmes Wasser legen
Wer kein Freund der Mikrowelle ist oder Angst hat die Zeit und Watt zu überdosieren, dem empfiehlt sich stattdessen ein warmes Wasserbad für seine Orange.

Wenn du nun also weißt, welche Methode für dich die richtige ist und du deine Früchte für eine maximale Saftausbeute gut vorbereitet hast, dann steht deinem frisch gepressten Orangensaft nichts mehr im Weg. Lass es dir gut schmecken!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *