Wann ist eine Pomelo reif

Wenn wir an den gut aussehenden Obsttheken der Händler oder im Supermarkt vorbeilaufen, bekommen wir beim Anblick der frischen Früchte unweigerlich Appetit. Alles glänzt, die Schalen der verschiedenen Sorten sind fest und prall und lassen uns das Wasser förmlich im Mund zusammenlaufen.


Haben wir uns für eine Frucht entschieden, picken wir uns die objektiv besten und schönsten Exemplare heraus, in der festen Überzeugung, damit auch allerbeste Qualität zu kaufen. Warum du das gerade bei der Pomelo nicht tun solltest, um die saftigsten und süßesten Früchte zu bekommen, und auf was du beim Kauf noch achten solltest, das erklären wir dir hier.

Wie schmeckt eine Pomelo wenn sie reif und frisch ist?

Wie auch einige andere Zitrusfrüchte besitzt die Pomelo neben einer süßen Note, einen leicht bitteren Geschmack, der besonders in den Häuten zu finden ist, die das Fruchtfleisch in seine Segmente trennen. Aus diesem Grund, und weil es sehr zäh und schwer zu kauen ist, sollten die Häute vor dem Verzehr entfernt werden. Ist die Pomelo richtig reif, schmeckt man ihre Süße besonders heraus, lagerte sie zu lang, wir die trocken und sehr holzig.

Allerdings wirkt die Pomelo, obwohl sie ebenfalls einen Wasseranteil von knapp unter 90 % besitzt, durch das eher grobe Fruchtfleisch subjektiv „trockener“ als andere Früchte.

In welcher Zeit sind die Pomelos besonders reif?

Die Reife der Früchte hat nichts mit den Monaten zu tun, in denen sie gekauft werden. Die Früchte reifen ohnehin nur am Baum und sind somit verzehrfertig, wenn sie in den Handel kommen, ein Nachreifen im Laden oder zu Hause ist nicht möglich. Allerdings berichten Verbraucher, dass durchschnittlich jede 5. Pomelo nicht richtig reif oder bereits zu alt und daher geschmacklich nicht optimal war.

Zu unterscheiden, ob die Frucht nun bei der Ernte noch nicht ganz reif oder durch eine lange Lagerung im Supermarkt oder zu Hause, bereits wieder zu trocken geworden ist, ist ebenfalls schwer, da der Geschmack ähnlich ist – bitterer und weniger aromatisch.

Das ist zwar ärgerlich, aber auch nicht immer zu vermeiden, da die Qualitätsmerkmale von außen für den Verbraucher kaum sichtbar sind.

Kann ich an der Schale erkennen, ob eine Pomelo reif ist?

Die Pomelo macht es einem wirklich schwer, ihre inneren Werte auf den ersten Blick zu erkennen, da die Farbe ihrer Schale nichts mit dem zu erwartenden Geschmack zu tun hat. Einzig ihre Beschaffenheit lässt einen kleinen Rückschluss auf Süße und Geschmack erahnen.

Wer bei der Pomelo die glänzendsten und optisch schönsten Früchte in seinen Einkaufkorb legt, wird geschmacklich vielleicht eher enttäuscht werden als diejenigen, deren Schale bereits etwas schrumpelig und matt ist. Denn das ist ein Zeichen dafür, dass die Früchte bereits süßer sind.

Doch leider hat auch das einen kleinen Haken. Ist die Schale nicht mehr so fest um das Fruchtfleisch geschlossen, hat sich bereits Luft dazwischen gebildet. In diesem Zustand sind zwar die Früchte voll ausgereift, allerdings geht dann auch der Prozess des Verderbs schneller voran, sodass nicht ausgeschlossen werden kann, dass das Fruchtfleisch in Einzelfällen bereits schon etwas trocken ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *