Reinigung einer Orangensaftpresse

Besonders in der Küche ist auf absolute Hygiene zu achten und sämtliche Küchengeräte sollten nach Gebrauch ordnungsgemäß gereinigt werden. Dies gilt natürlich auch für die Reinigung der Orangensaftpresse.

Rückstände von Fruchtfleisch, Saft und Co können nicht nur die Ausgießer verkleben, sondern auch Schimmel bilden. Bildet sich Schimmel an einem Küchengerät im Küchenschrank, so führt dies zu unangenehmen Gerüchen, die nur schwer wieder zu bekämpfen sind.

Daher sollte bereits beim Kauf schon darauf geachtet werden, wie gut sich die Orangenpresse zerlegen und reinigen lässt. In unserem Testbericht zu den Pressen haben wir das natürlich berücksichtigt.

WORAUF SOLLTE BEIM REINIGEN DER ORANGENPRESSE GEACHTET WERDEN?

Egal für welches Modell man sich entscheidet, ob mechanische Presse oder elektrische Orangenpresse, es ist wichtig, dass sich diese gut zerlegen lässt.



Der Zitrusaufsatz muss zwingend abnehmbar sein und auch die Siebtasse sollte sich einfach entfernen lassen.

Der Blick sollte auch darauf gehen, dass die einzelnen Teile für die Spülmaschine geeignet sind. Alle Bereiche, die mit dem Saft oder Fruchtfleisch in Berührung kommen müssen gut zugänglich sein, damit sich nicht versteckt im Inneren der Presse Schimmel bilden kann.

WIE SOLL DIE ORANGENPRESSE GEREINIGT WERDEN?

Auch wenn die Orangensaftpresse für den Geschirrspüler geeignet ist, so müssen die einzelnen Teile vorweg unter fließendem Wasser kurz aber gründlich abgespült werden. Dadurch kann sich das Fruchtfleisch lösen und auch der Zucker wird weggeschwemmt.

Passiert dies nicht, so kann es passieren, dass sich hartnäckiges Fruchtfleisch an Sie und Tassen einbrennt. Dies lässt sich später nur mühsam abkratzen.

Bei einer manuellen Hebelpresse aus Edelstahl gilt zusätzliche Vorsicht. Hier ist es wichtig, dass die Presse hochwertig ist und aus rostfreien Materialien gefertigt wurde.

Diese Presse darf meist nur händisch gespült werden. Zu verwenden sind weiche Putzschwämme und auf keinen Fall Scheuerwolle oder ähnliches verwendet werden. Dies würde die Oberfläche im Nu zerkratzen und die Presse wird unansehnlich.

Auch für sämtliche anderen Teile der Orangensaftpresse gilt, dass Rückstände niemals mit Gewalt abgelöst werden dürfen.

Das Kratzen mit einem Messer oder spitzen und scharfen Gegenständen ist Tabu.

Sollte sich einmal wider Erwarten etwas Fruchtfleisch eingebrannt haben, so ist es besser, den betroffenen Teil über Nacht in ein leichtes Essigwasser einzulegen. Am nächsten Tag lässt sich die Verschmutzung ganz einfach mit einem feuchten Schwamm abwischen.

Ein Tipp zur Reinigung schlecht zugänglicher Ausguss-Klappen: Diese lassen sich oft unter fleißendem Wasser oder im Geschirrspüler schlecht sauber halten. Hier hilft ein Wattestäbchen, welches in Essig getaucht wurde. Damit lassen sich auch kleinste Öffnungen erreichen und die Rückstände sind so sanft und schonend, aber nachhaltig zu entfernen.



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *