Manuelle Zitronenpresse

Die Firma Leesentec bietet eine manuelle Zitronenpresse an, dabei hat sich das Unternehmen nicht unbedingt nur auf Küchenutensilien und Zubehör spezialisiert.

Schaut man sich auf Amazon die Produktpalette an, sieht diese im ersten Moment sehr bunt und unsortiert aus.

Kategorisiert man genauer, kann man aber schon feststellen, dass es bei Leesentec im Großen und Ganzen um Produkte rund um Elektronik und eben auch Küche geht. So findet man neben Kopfhörern, Kabel und Lautsprecher durchaus auch Handschuhe für den Ofen und eben die manuelle Zitronenpresse.Doch keine Angst, Leesentec ist kein Ramschhändler, der von allem ein bisschen in sein Portfolio aufnimmt.

Die Produkte sind durchweg von guter Qualität und so war auch der Kauf der Zitronenpresse kein Reinfall.

Preis und Lieferumfang der manuellen Zitronenpresse

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers von 24,99 € muss man im Onlinehandel längst nicht mehr für diese manuelle Presse berappen und so liefert Amazon das Teil bereits für etwas über 15,00 € (Stand Dezember 2016) nach Hause.

Für diesen Preis bekommt man eine Zitronenpresse, die mal so ganz anders aussieht als ihre Brüder und Schwestern, die mit Presskegel und vielleicht noch einem Saftbehälter daherkommen. Diese manuelle Presse ist ungewöhnlich und nutzt für den Verbraucher die Hebelwirkung der Physik um so viel Saft wie möglich aus Zitronen und Limetten zu drücken.

Das Gerät ähnelt einer Zange, die an einem Ende eine kleine Schüssel aufweist. Im Boden dieser Schüssel befinden sich kleine Löcher, durch die der Saft schließlich in ein Glas gelangt. Das Gegenstück, welches den Druck auf die Zitrusfrucht ausübt und den Saft aus dem Fruchtfleisch presst, ist ebenfalls halbrund konzipiert und verschwindet bei komplett geschlossenen Zangenarmen in der Schüssel.

Somit gibt es weder einen Presskegel noch einen Saftbehälter, nur eine Presszange, welche, möchte man einen Vergleich anstellen, am ehesten an eine Knoblauchpresse erinnert.

Maße und Qualität der Zitronenpresse manuell

Die Presse ist mit ihren 23 Zentimetern wirklich nicht lang und auch der Durchmesser der Schüssel beträgt gut konzipierte 7 Zentimeter. Mit einer ungefähren Höhe von 5 Zentimetern an ihrer höchsten Stelle ist die Zange ideal in jeder Schublade verstaubar und nimmt bei Nichtgebrauch kaum Platz in der Küche ein. Ein absoluter Pluspunkt.

Etwas negativ hingegen ist das Gewicht von satten 400 Gramm zu bewerten. Das ist für eine Presse, die man bei Gebrauch in der Hand halten und auch noch Muskelkraft zum Zudrücken aufbringen muss, zu viel. Wer nur eine Frucht pressen möchte und nicht sehr zart besaitet ist, für den möge das eine machbare Aufgabe darstellen. Wer allerdings Saft für mehrere Gläser pressen möchte, der wird sich mit dieser Technologie schwertun.

Die manuelle Zitronenpresse hat eine Zinklegierung, die besonders langlebig und vor allem auch lebensmittelecht ist. Man merkt natürlich in der Verarbeitung, dass es sich nicht um Edelstahl handelt, dennoch ist das Gerät relativ stabil gehalten und rostet auch in der Spülmaschine nicht.

Was etwas nachdenklich stimmt, in Sachen Haltbarkeit, ist die Tatsache, dass der Hersteller lediglich ein Jahr Garantie auf die manuelle Presse gibt. Zwar bekommt man bei Wiederkauf einen Rabatt von 5 %, allerdings zeugt dieses Vorgehen nicht unbedingt von Vertrauen in die Langlebigkeit der eigenen Produkte.

Handling und Reinigung

Während die Reinigung in der Spülmaschine überhaupt kein Problem und einen weiteren Pluspunkt für die manuelle Zitronenpresse darstellt, muss das Gerät beim Handling aufgrund seines Gewichts ein paar Minuspunkte einstecken.

Die 400 Gramm, die auf den ersten Blick nicht wirklich viel klingen, machen sich bei der Bedienung doch ganz schön bemerkbar. Die aufgeschnittene Zitrone wird, mit der angeschnittenen Seite nach unten, in die Schüssel mit den Löchern im Boden gelegt und die Zange zugedrückt. Dadurch wird durch das Gegenstück genug Druck ausgeübt, um den Saft aus den Zitrusfrüchten zu pressen. An sich eine tolle Sache, müsste man nur nicht doppelt Kraft aufwenden.

Das Arbeiten ist sauber, und wenn man die Kraft hat, kontrolliert über dem Glas zu pressen, kann man den Reinigungsaufwand der Küche sehr gering halten. Auch kann man mit dieser manuellen Presse nicht nur Zitronen und Limetten, sondern durchaus auch kleinere Orangen entsaften. An Grapefruits scheitert das Gerät aufgrund des Durchmessers.

Fazit

Wer sich eine manuelle Presse kauft, der weiß, dass er etwas mehr Kraft aufwenden muss, als bei elektrischen Geräten und an sich ist die Bedienung der manuellen Presse von Leesentec auch sehr durchdacht und einfach gemacht. Dennoch sollte dieses Gerät aufgrund des Gewichts nur für den gelegentlichen Einsatz gekauft werden.

Platzsparend ist die Zitronenpresse auf jeden Fall und auch der Preis ist vollkommen in Ordnung. Wer also eine Presse für den gelegentlichen Einsatz und kleines Geld braucht, kann durchaus hier genau das gefunden haben, was er gesucht hat.