Zitrone Inhaltsstoffe

Alle Inhaltsstoffe einer Zitrone im Detail erklärt

Viele Studien haben unabhängig voneinander gezeigt: Zitrone ist gesund und tut unserem Körper viel Gutes. Das liegt natürlich vor allem an ihren Inhaltsstoffen. Doch welche sind das genau, sind alle wichtig und was bewirken diese im Körper. Hier erfährst du mehr!

Nicht nur auf die Inhaltsstoffe kommt es an, sondern auf deren Gehalt

Die Zitrone enthält unglaublich viele Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe, doch ist es auch so, dass die meisten davon in so geringer Dosierung vorhanden sind, dass sie aktiv kaum Einfluss auf die Körperfunktionen und den Stoffwechsel, wie zum Beispiel die Fettverbrennung, haben.

So gibt es im Wesentlichen 3 Inhaltsstoffe der Zitronen, die die entscheidende Arbeit in unserem Körper leisten und zu unserem Wohlbefinden beitragen und das sind Vitamin C, Kalium und Pektin.

Der Inhaltsstoff Vitamin C und wofür er in unserem Körper verantwortlich ist

Das Vitamin C ist hinlänglich dafür bekannt, unsere Immunabwehr zu stärken und uns somit vor Viren und Bakterien zu schützen. So kommen wir nicht nur gesund durch die Erkältungszeit, sondern sind auch weniger anfällig für Krankheitserreger, die uns im täglichen Leben auf Türklinken, öffentlichen Toiletten oder auch in Geschäften, auf Telefonhörern oder an Geldautomaten begegnen.

Doch das Vitamin C kann wohl noch mehr. So sorgt es durch seinen Einfluss auf den Stoffwechsel für unsere Leistungsfähigkeit und ist gut für Haare und Nägel, vor allem aber ist nachgewiesen, dass es im Körper freie Radikale bekämpft, die auch für unsere Hautalterung verantwortlich sind. Zusätzlich sorgt dieser Inhaltsstoff dafür, dass sich Kollagen bilden kann, was wiederum für eine straffe und schöne Haut sorgt.

Der Inhaltsstoff Kalium und warum dieser uns Kraft verleiht

Auch Kalium ist zu einem nicht unerheblichen Teil in der Zitrone enthalten. Dieser Mineralstoff ist für den Elektrolythaushalt in unseren Körperzellen verantwortlich. Aus diesem Grund wirkt es entwässernd und auch harntreibend, was dafür sorgt, dass die Giftstoffe nicht nur aus den Zellen, sondern auch aus unserem Organismus gespült werden können.

Darüber hinaus ist nachgewiesen, dass das Kalium für die Entstehung der Nervenimpulse verantwortlich ist, welche für die Übertragung der wichtigen Informationen an Muskel und Herz verantwortlich sind. So wird nicht nur unsere Muskelkraft gestärkt, sondern durch den positiven Einfluss dieses Inhaltsstoffes auf das Herz, auch die Ausdauer.

Der Inhaltsstoff Pektin und sein Einfluss auf unsere Verdauung

Das Pektin ist vor allem in der Schale der Zitrone enthalten, warum es sich durchaus lohnt, auf Biozitronen zurückzugreifen und auch die geriebene Schale in der Küche mit zu verarbeiten.

Es ist ein Ballaststoff, der an sich im Körper unverdaulich ist. Allerdings senkt es den pH-Wert im Dickdarm und sorgt somit für eine gesunde und ausgeglichene Darmflora. Außerdem soll es die Zuckeraufnahme in den Körper verzögern und auch den Cholesterinspiegel senken, da durch die Hilfe dieses Inhaltsstoffes die ungesunden Cholesterine ausgeschieden werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *