Grapefruitsaft bei Kinderwunsch

Hilft Grapefruitsaft trinken beim Kinderwunsch unterstützend?

Frischer GrapefruitsaftDem Grapefruitsaft werden ja viele positive Eigenschaften und eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Doch kursieren im Internet, in Frauenzeitschriften und in diversen Foren auch immer wieder Meinungen, die dem Grapefruitsaft nachsagen, er solle helfen, schwanger zu werden.

Doch hilft der Grapefruitsaft tatsächlich bei einem bestehenden Kinderwunsch, oder ist das, wie die Wirkung vieler vermeintlicher Wundermittel, ein Mythos und ein gekonnter Schachzug der Getränkeindustrie eine neue Zielgruppe zu erobern? Wir haben einmal ein bisschen für dich recherchiert.

Durch Grapefruitsaft kann man schwanger werden – auch ohne Kinderwunsch


Eine kanadische Studie hat belegt, dass Grapefruitsaft die Wirkung der Pille beeinflussen kann.

Das enthaltene Naringin beeinflusst Enzyme, die in der Leber für den Abbau bestimmter Medikamente verantwortlich sind. Zu denen gehört auch die Anti-Baby-Pille, deren Wirkung dadurch geschwächt wird.

Somit ist schon einmal erwiesen, dass der Genuss von Grapefruitsaft tatsächlich schwanger machen kann, und das sogar ganz ohne Kinderwunsch.

Vielleicht rührt ja auch daher der Mythos um die Steigerung der Fruchtbarkeit durch den Grapefruitsaft.

Was bereits mit der Einnahme der Pille funktioniert, sollte doch ohne diese erst recht zum Erfolg führen, oder? Das wäre eine Erklärung, woher dieser Hype um den Grapefruitsaft bei Kinderwunsch stammen könnte.

Kann Grapefruitsaft die Fruchtbarkeit beeinflussen?

Es ist wissenschaftlich in keiner Weise nachgewiesen, dass dem so ist. Fakt ist jedoch, dass die Grapefruit einige wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthält, die einer Frau mit Kinderwunsch durchaus zuträglich sind.

Dem enthaltenen Vitamin C wird zum Beispiel nachgesagt, es solle sowohl den Zyklus als auch den Hormonhaushalt sowie die Spermienqualität beim Mann verbessern. Allerdings gibt es auch hier keine Studien, die mit aussagekräftigen Zahlen diese Theorie untermauern würden.

Was bei Kinderwunsch eher hilft als Grapefruitsaft

Es gibt keine wirklich gesicherten Erkenntnisse, wie sich die Natur in Sachen Kinderwunsch und Fruchtbarkeit auf natürlichem Weg ins Handwerk pfuschen lassen würde, jedoch gibt es Empfehlungen, die neben dem richtigen Timing der Zusammenkunft, auf eine gesunde Lebensweise verweisen.

So soll man bereits vor der Schwangerschaft auf das Rauchen verzichten und sich regelmäßig Bewegen. Sport, aber auch ausreichend Entspannung wirken sich positiv auf den Körper und damit vielleicht auch auf die Empfänglichkeit der Frau aus.

Grapefruitsaft tut einer Frau auf jeden Fall gut – nicht nur bei Kinderwunsch

Fakt ist, ob eine Frau mit Kinderwunsch schwanger wird oder nicht, hängt nicht vom Genuss des Grapefruitsafts ab. Allerdings wirken sich seine Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Kalium, Kalzium und Eisen positiv auf ihr Wohlbefinden aus und helfen somit Körper und Seele.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *