Grapefruit Vitamine

Dass die Grapefruit eine der gesündesten Zitrusfrüchte, ja Früchte überhaupt, ist, hast du vielleicht schon einmal gehört, welche Vitamine sie tatsächlich enthält und wofür diese in unserem Körper verantwortlich sind, darüber wirst du sicherlich staunen.

Vitamine für Energie und Leistung

Grapefruit steckt voller VitamineDepressive Stimmung, schlechte Laune und Antriebslosigkeit können Zeichen von Vitaminmangel sein. Wie gut, dass die Grapefruit hier helfen kann.

Diese enthält zum Beispiel Vitamin B1, welches in der Chemie als Thiamin bezeichnet wird.
Es sorgt für ein gutes Gedächtnis und straffes Nervenkostüm und beeinflusst im Wesentlichen die Energiegewinnung. Das hebt unsere Stimmung und zieht uns aus manchem emotionalen Loch.

Auch der Energiegewinnung dient das in der Grapefruit enthaltene Riboflavin, besser bekannt als Vitamin B2. Es hilft dem Körper, seine dringend benötigte Energie aus Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß zu ziehen und sorgt ebenfalls für den Schutz unserer Haut. Für die Erhaltung aller lebenswichtigen Prozesse in unserem Körper sorgt die Grapefruit darüber hinaus mit der Bereitstellung des Vitamins B6.

Auch ein wichtiger Bestandteil der Grapefruit ist das Vitamin B5, auch als Panthotensäure bezeichnet. Dieser Nährstoff ist nicht nur wichtig für die Energieversorgung, sondern beeinflusst auch den Zuckerstoffwechsel positiv.

Vitamine für einen starken Körper

Doch für uns sind nicht nur gute Laune und ein energiegeladener Körper wichtig. Er benötigt auch Kraft, sich vor Krankheiten zu schützen oder sich von ihnen erholen zu können. Hier liefert die Grapefruit ebenfalls wichtige Vitamine, um dies gewährleisten zu können.

Das bekannteste Vitamin der Zitrusfrüchte ist wahrscheinlich die Ascorbinsäure – unser Vitamin C. Diese stärkt nicht nur in der Erkältungszeit unsere Immunabwehr, sondern wirkt auch entzündungshemmend und stärkt außerdem Knochen und Zahnfleisch.

Für die Stärke unserer Muskeln liefert die Grapefruit das Vitamin E. Bei einem Mangel an diesem Wirkstoff reagiert der Körper schnell mit Müdigkeit oder Leistungsminderung. Daneben tut die Königin der Zitrusfrüchte mit Retinol nicht nur etwas für das Knochenwachstum, sondern hält damit auch die Schleimhäute gesund.

Rundum fit uns gesund mit noch mehr Vitaminen

Wer glaubt, dass das schon alles war, was die Grapefruit an Vitaminen bereitzustellen vermag, der irrt. Sie liefert auch das wichtige Vitamin K, welches für die Blutgerinnung und das Zellwachstum verantwortlich ist. Es stärkt außerdem die Knochenbildung und verhindert aktiv Kalkablagerungen in den Gefäßen. Somit hilft es nicht nur aktiv dem Körper, sondern beugt auch Arterienverkalkung und somit einem Herzinfarkt vor.

Neben Folsäure für den Stoffwechsel ist in der Grapefruit auch Carotin und das Vitamin B3, auch Niacin genannt, enthalten. Es sorgt aktiv für die Nutzbarmachung von Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett und regeneriert sowohl Haut und Nerven als auch Muskeln und DNA.

Somit spielt die Grapefruit mit 11 enthaltenen Vitaminen ganz oben im Ranking der gesündesten Lebensmittel mit, vor allem auch, wenn man bedenkt, dass neben diesen Vitaminen auch noch wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Magnesium dem Körper nach dem Verzehr Gutes tun.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *