Unterschied zwischen Grapefruit und Pampelmuse?

Was ist der Unterschied zwischen Grapefruit und
Pampelmuse?

Die Vitaminbomben Grapefruit und Pampelmuse werden oft miteinander verwechselt oder für ein und die gleiche Frucht gehalten.

Doch die Grapefruit ist eine Hybride, also eine Kreuzung, die aus der ursprünglichen Pampelmuse und der Orange entstanden ist.

Dadurch teilen sich die zwei Zitrusfrüchte viele Gemeinsamkeiten.

So enthalten beide wenig Fett und Kalorien, dafür aber viele wertvolle Mineralien, Ballaststoffe und Antioxidantien.

Außerdem sind sie sind reich an Vitaminen, vor allem dem Vitamin C.




Das sorgt für einen Schutz gegen freie Radikale, stärkt das Immunsystem und senkt neben den Cholesterin- und Blutwerten auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Weitere Parallelen von Pampelmusen und Grapefruits sind im inneren Aufbau zu erkennen. Dieser ist analog anderer Zitrusfrüchte einheitlich: das Fruchtfleisch unterteilt sich in einzelne Segmente, die mit stabilen Zwischenhäuten voneinander getrennt werden.

Äussere Unterschiede

Die Unterschiede beginnen bei der äußeren Betrachtung.

Die Pampelmuse ist die größte aller Zitrusfrüchte und kann bis zu 2 kg schwer werden, während die Grapefruit es nur auf 150 g bis 450 g schafft.

Das wirkt sich natürlich auch auf den Durchmesser aus. Dieser liegt bei der Grapefruit bei 10-15 cm, bei der Pampelmuse kann er sogar stattliche 30 cm erreichen.

Zudem ist die Grapefruit rund, während die Pampelmuse häufig die Form einer Birne besitzt.

Auch die Schalen der Früchte sind verschieden. Der äußere Schutz der Pampelmuse ist gelb bis grün, bei der Grapefruit ist er hingegen eher rosa, orange bis gelblich.

Geschmacklich sind beide Exoten süßlich, gleichzeitig sauer und haben zudem eine bittere Note. Davon ist die Pampelmuse stärker betroffen als die Grapefruit. Dafür verantwortlich ist der enthaltene Pflanzenstoff Naringin, der vor allem in den Zwischenhäuten vorkommt.

Diesen Geschmack bevorzugt zwar nicht Jedermann, doch er ist durchaus gesund. Naringin übt auf den Körper eine antioxidative Wirkung aus und reduziert die gefährlichen LDL-Cholesterinwerte.

Im deutschen Handel ist die Pampelmuse im Vergleich zur Grapefruit übrigens nur selten erhältlich.

Oft anzutreffen ist hingegen auch die Pomelo, die eine Kreuzung aus den beiden Früchten ist. Zum Unterschied zwischen Pomelo und Pampelmuse haben wir im übrigen auch einen eigenen Beitrag veröffentlicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *