Zitrone gesund

13 Gründe, wieso die Zitrone so gesund ist!

Frische Zitronen und Limonade sind gesundDass die Zitrone viel Vitamin C enthält, ist hinlänglich bekannt und auch, dass sie dadurch helfen soll, das Immunsystem unseres Körpers zu stärken. Doch man tut ihr unrecht, wenn man die Zitrone nur auf diese Wirkung reduzieren würde.

Denn es heißt, sie sei so gesund, dass sie Krankheiten vorbeugen kann und unserem Körper in vielerlei Hinsicht gut tut.

Hier erfährst du 13 wichtige Dinge, die die Wirkstoffe der Zitrone, Studien zufolge, in unserem Körper leisten und was diese so gesund macht.

Ähnlicher Artikel: Ist tägliches Trinken von Zitronensaft schädlich?

Grund 1 – Zitrone stärkt das Immunsystem
Wie bereits erwähnt, stärkt das in der Zitrone enthaltene Vitamin C unsere körpereigene Abwehr und hilft so, sich vor Viren und Bakterien besser zu schützen. Das beugt Krankheiten vor und bringt uns fit und gesund durch Schmuddelwetter und Winter.


Grund 2 – Zitrone fördert die Verdauung
Die Zitrone enthält Inhaltsstoffe, die ähnlich denen unseres Verdauungssaftes sind. Das hilft wohl nicht nur gegen Blähungen und Sodbrennen, sondern sorgt auch für eine gute Darmgesundheit.

Grund 3 – Zitrone reinigt den Harntrakt
Nicht nur der Darm, auch die Harnleiter und die Blase profitieren von der gesunden Wirkung der Zitrone. Diese wirkt harntreibend und sorgt so dafür, dass Giftstoffe aus dem Harntrakt gespült werden.

Grund 4 – Zitrone entgiftet die Leber
Forscher (z.B. Dr. Edward Group) haben herausgefunden, dass durch die Anregung der Produktion von Galle in der Leber, diese aktiv entgiftet wird und den Körper so effizienter von Giftstoffen befreien kann.

Grund 5 – Zitrone wirkt entzündungshemmend
Durch die antibakterielle und antivirale Wirkung, hilft die Zitrone bei der Wundheilung und unterstützt den Körper im Kampf gegen Viren.

Ähnlicher Artikel: Darum ist Orangensaft so gesund!

Zitrone an einem ZitrusbaumGrund 6 – Zitrone beugt Herzinfarkten vor
Das in der Zitrone enthaltene Vitamin P soll den Blutfluss in den Gefäßen optimieren. Dadurch wird Kalkablagerungen vorgebeugt und ein Herzinfarkt kann frühzeitig verhindert werden.

Grund 7 – Zitrone kann krebshemmend sein
Da die Zitrone zusammen mit Wasser eine basische Wirkung hat, Krebszellen jedoch nur in sauerer Umgebung wachsen können, kann die Zitrone, einigen Meinungen nach, helfen, das Krebswachstum zu hemmen, bzw. vorzubeugen.

Grund 8 – Zitrone beschleunigt die Wundheilung
Die Zitrone sorgt dafür, dass bestimmte, für die Wundheilung verantwortliche Eiweiße, sich zusammenziehen und sich somit ein Schutzfilm auf der Wunde gebildet werden kann.

Grund 9 – Zitrone gleicht den pH-Wert im Körper aus
Obwohl die Zitrone an sich sehr sauer ist, wirkt sie in Verbindung mit Wasser basisch und gleicht den Säurehaushalt in unserem Organismus aus.

Ähnlicher Artikel: Und wie gesund ist eigentlich Grapefruitsaft?

Grund 10 – Zitrone ist gut für die Haut
Dadurch, dass das Vitamin C im Körper freie Radikale bekämpft, die auch für unsere Hautalterung verantwortlich sind und durch die Bildung von Kollagenosen für die Elastizität der Haut sorgt, macht der Verzehr der Zitrone angeblich nicht nur gesund, sondern auch schön.

Grund 11 – Zitrone sorgt für frischen Atem
Die Nährstoffe der Zitrone bekämpfen laut Wissenschaftlern auch Bakterien, die bei uns für einen schlechten Atem verantwortlich sind.

Grund 12 – Zitrone ist gut für die Nerven
Das Kalium in dieser Zitrusfrucht dient nicht nur der besseren Konzentration und Leistungsfähigkeit, es sorgt auch für Stressabbau und gute Laune.

Grund 13 – Zitrone verringert den Appetit
Das im Körper enthaltene Pektin ist ein Ballaststoff, der bei uns für ein Sättigungsgefühl sorgt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *